Honig Rosmarin Eis


Gefrorenes Joghurt zu essen scheint ja gerade mega in zu sein. Kein Wunder – es ist ja auch die perfekte Sommererfrischung. Hier mein Beitrag dazu mit einer kleinen Prise Griechenland.

Honig Rosmarin Eis

2 Becher Joghurt (je fetter desto besser)
Zucker oder Agavendicksaft nach Geschmack
1 Spritzer Zitronensaft
1 Tl fein gehackter Rosmarin
2 El Honig

1. Joghurt mit Zucker bzw. Agavendicksaft und Zitrone abschmecken. Rosmarin und Honig mischen.
2. Joghurt in die Eismaschine füllen und frieren lassen. Wenn die Masse fest wird den Honig hineinfließen lassen. Man kann ihn auch erst zum Servieren oder das Eis gießen oder halb einrühren, halb drübergießen.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Lisa bäckt abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s