Gebärdensprache meets Popmusik

Gebärdensprache sieht sich einer gesellschaftlichen Vernachlässigung ausgesetzt. Dabei ist die österreichische Gebärdensprache (ÖGS) offiziell anerkannt; Gesetze für Schulen und andere Bildungseinrichtungen gibt es allerdings nicht.
Umso wertvoller, wenn einer der großen Musiker der letzten Jahrzehnte diese Sprache prominent in Szene setzt: Paul McCartney. Sein neues Video „My Valentine“, in dem er auch selbst Regie führte, zeigt wie schön die Symbiose von Gebärden und Popmusik sein kann. Natalie Portman und Johnny Depp haben dafür sogar extra Gebärdensprache gelernt. Sehenswert.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Musik abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s